Wo werden Sie Spanisch lernen?

CELEoral hat seinen Firmensitz in Plasencia, Cáceres

CELEoral befindet sich in der Stadt Plasencia, Provinz von Cáceres, in Extremadura, einer ruhigen und angenehmen Region Spaniens, die noch von vielen zu entdecken ist. Extremadura besitzt ein sehr reiches historisches, monumentales und kulturelles Erbe und eine privilegierte und sehr gut geschützte Natur, die immer noch ihre gesamte Authentizität bewahrt. Unser Firmensitz befindet sich 20 Meter von der Plaza Mayor entfernt, Zentrum der meisten Aktivitäten Plasencias (Bibliothek, Büchereien, Theater, Kulturzentren, Geschäfte, Cocktailbars, Restaurants, Unterkünfte, Konzertsäle, usw.) und von seinen emblematischsten Sehenswürdigkeiten (zwei Kathedralen, Kirchen, Palästen und mittelalterlichen Häusern, Mauern, Judenviertel…). So können Sie auch Ihre Freizeit nach den Aktivitäten bei CELEoral zu hundert Prozent nutzen, um das Spanisch weiter aktiv zu üben.

Dirección de CELEoral:

Calle Trujillo, nº 10
10600 PLASENCIA (Cáceres, España)

Email: voy@celeoral.com
Teléfono: +34 615 988 105
www.celeoral.com

Umgebung von Plasencia

Wenn Sie die Natur lieben, Plasencia ist umgeben von herrlichen naturbelassenen und geschützten Naturgebieten, die in ganz Spanien Anerkennung finden, wie der Nationalpark Monfragüe, ein europäisches Paradies für die Beobachtung von Vögeln, das Tal Valle del Jerte, mit mehr als einer Million Kirschbäume, die eine spektakuläre Blüte bieten und deren Früchte in den Monaten März bis Juni reifen, das Tal Valle del Ambroz, mit sehr alten Dörfern und einem besonders magischen Herbst, das Gebiet der Comarca de la Vera, am Fuße der riesigen Sierra de Gredos, die Gegend um Las Hurdes und der Sierra de Gata, wo man Orte findet, an denen es scheint als wäre die Zeit stehen geblieben, das Tal Valle del Alagón, reich an Landwirtschaft und Viehzucht, die Tierras de Granadilla, mit einer glorreichen romanischen Vergangenheit, Bächen mit kristallklarem Wasser, Flüsse, Stauseen… CELEoral es ist vorgesehen eine wöchentliche Aktivität mit der Gruppe an einem dieser Orte durchzuführen, aber Sie können diese auch selbständig in Ihrer Freizeit an den Nachmittagen oder nach Beendigung Ihres Aufenthalts bei uns besuchen.

Um diese wunderschönen Orte etwas besser kennenzulernen, die meisten in weniger als einer halben Stunde von Plasencia aus mit dem Auto zu erreichen, und andere emblematischen Orte wie Cáceres, Trujillo oder Guadalupe, schauen Sie sich die folgenden Videos an. Sie werden begeistert sein.

 

Kathedrale von Plasencia

Plaza Mayor

Aquädukt aus dem XVI. Jahrhundert

Mittelalterliche Mauern

Paläste, Brunnen, Kirchen

Naturschutzgebiet von Valcorchero

Valle del Jerte

Nationalpark von Monfragüe

Produkte von Extremadura

Um diese wunderschönen Orte etwas besser kennenzulernen, die meisten in weniger als einer halben Stunde von Plasencia aus mit dem Auto zu erreichen, und andere emblematischen Orte wie Cáceres, Trujillo oder Guadalupe, schauen Sie sich die folgenden Videos an. Sie werden begeistert sein.

Plasencia, monumentale Stadt

Natürliche Bäder des Nordens von Cáceres

Valle de Ambroz, magischer Herbst

Monumentales Trujillo

Plasencia, die zwei Kathedralen

Nationalpark von Monfragüe

Las Hurdes und Sierra de Gata

Kloster von Guadalupe

Valle del Jerte, Kirschbäume in Blüte

Fauna von Monfragüe

Monumentales Cáceres

Freizeit und Natur im Norden von Extremadura

Unsere Provinz, Cáceres.

Die Provinz, in der sich Plasencia befindet, heißt Cáceres. Sie hat eine Fläche von 19.868 km2 und ist somit die zweitgrößte Provinz Spaniens, nach Badajoz, die andere Provinz, die zusammen mit Cáceres die Autonome Region von Extremadura bildet. Die Provinz Cáceres hat etwas über 400.000 Einwohner, mit einer Bevölkerungsdichte von 20 Personen pro Quadratkilometer, was eine sehr geringe Bevölkerungsdichte darstellt. Seine verwaltende Hauptstadt trägt ebenfalls den Namen Cáceres, eine Stadt mit etwas mehr als 95.000 Einwohnern. Sie liegt 86 Kilometer von Plasencia entfernt (ca. 50 Minuten mit dem Auto über die Autobahn). Die Stadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und zum drittbest erhaltenen monumentalen Ort Europas.

Cáceres ist in erster Linie von der Landwirtschaft und der Viehzucht geprägt, nur sehr wenig industrialisiert und verfügt über einen weiten Dienstleistungssektor. Die Stadt verfügt über eine große Vielfalt an sehr gut erhaltenen Landschaften: ebene Gebiete in der Mitte und im Süden, mit weit ausgedehnten Steineichen-Flächen (die wir „Die Dehesa“ nennen), Gebiete mit Mittelgebirgen und hohen Bergen, sowohl im Norden (mit der großen Bergkette der Sierra de Gredos, die Cáceres von Salamanca und Ávila trennt) als auch im Osten (Montes de Toledo – Sierre de las Villuercas); und, über die gesamte Provinz verteilt, zahlreiche Stauseen, Flüsse (der Tajo durchkreuzt die Provinz von Ost nach West), Bäche und Wasserfälle, die Cáceres, zusammen mit Badajoz, zur Provinz mit den meisten Küstenkilometern an Süßwassergewässern Spaniens macht. Deshalb findet man in Cáceres privilegierte Orte zum Baden, Angeln, Schluchteln und Kanufahren sowie für andere nautische Aktivitäten… So findet man in Cáceres ein reiches Angebot an Natur, Ethnographie und Sehenswürdigkeiten, was zusammen mit der Authentizität der Einheimischen, den Traditionen, Landschaften und der Gastronomie dieser Provinz zu einer der Provinzen mit der größten touristischen Anziehungskraft Spaniens macht, die noch von vielen Spaniern und Ausländern zu entdecken und zu genießen ist.

Um sich eine bessere Vorstellung über die Möglichkeiten machen zu können, zeigen wir eine Karte mit den verschiedenen interessanten Gebieten und den historischen Orten (Städte und Dörfer) der Provinz, wobei die höhere Dichte im Norden hervorzuheben ist, die meisten ziemlich nahe an Plasencia.